Theaterpremiere in Mannheim:
Meine geniale Freundin auf der Bühne

Am 23. Februar feierte die Theateradaption von Elena Ferrantes Meine geniale Freundin Premiere am Nationaltheater Mannheim. Inszeniert wurden die ersten beiden Bände der Neapolitanischen Saga in der Fassung von von Felicitas Brucker, Anna-Sophia Güther und Annabelle Leschke.


Lorena Handschin (Lila) und Arwen Schünke (Lenù), Copyright: Hans Jörg Michel

Insgesamt 1049 Romanseiten wurden für die Theaterinszenierung zu einem fast dreistündigen Bühnenstück verdichtet. »Die Dramaturgie des Romans kommt der theatralen Form eigentlich ganz gut entgegen«, meint die Regisseurin Felicitas Brucker im Interview mit Shanli Anwar auf Deutschlandfunk Kultur. Für die Inszenierung sei ein bestimmtes Figurenpersonal ausgewählt worden, wobei die Freundschaft zwischen Lila und Lenù die Hauptrolle spiele. Allerdings nicht ausschließlich:

»Eigentlich ist für mich der Kampf dieser beiden Frauen innerhalb dieser gesellschaftlichen Welt, innerhalb dieses sozialen Kosmos das Zentrum.«

Um den in den Büchern geschilderten Zeitverlauf nachzuerzählen, der sich über sechs Jahrzehnte erstreckt, aber auch um den Facettenreichtum der Charaktere von Lila und Lenù abzubilden, wurden gleich mehrere Schauspielerinnen für ein und dieselbe Figur engagiert. So wird Lila gleich von vier verschiedenen Schauspielerinnen gespielt.
»Darin besteht der Reiz, eine Lesart zu finden und mit einer bestimmten Fokussierung trotzdem den Kern des Romans zu erwischen«, so Brucker über die Theateradaption.

»Wir haben versucht, diesen Erinnerungstrip auf die Bühne zu bringen.«

Die Wormser Zeitung lobt die umjubelte Premiere unterdessen als klug umgesetzt. »Das ist nicht nur geschickt verknappt, sondern auch erstaunlich kurzweilig«, heißt es über die Inszenierung in Mannheim.

Wann die nächsten beiden Teile des Romanzyklus’ nach der Uraufführung im Mannheimer Nationaltheater zu sehen sein werden, möchte die Regisseurin nicht verraten – geplant sei allerdings die Spielzeit 2019/20.

 

Die nächsten Aufführungstermine und weitere Informationen zur Inszenierung am Nationaltheater Mannheim finden Sie hier »

Die Rezension zur Inszenierung von Meine geniale Freundin in der Wormser Zeitung finden Sie hier »

Das ganze Interview mit Regisseurin Felicitas Brucker können Sie hier nachlesen »

SCHLAGWÖRTER: #FerranteFever, Aktuell
button_buchgewinnen_weiss button_leseprobe_b button_gewinnen_klein_weiss button_buchtrailer_klein_weiss button_burger_1 button_burger_2 button_facebook_weiss button_home button_kaufen_1_weiss button_link button_newsletter_1_weiss button_pdf_nur_schrift_weiss button_pdfdownload_nur_schrift_weiss button_pdfdownload button_pfeilnachlinks button_pfeilnachoben button_pfeilnachrechts button_pfeilnachunten button_share button_suhrkampverlag_weiss button_suhrkampverlag icon_newsletter_1 icon_newsletter_2 icon_newsletter_3 icon_newsletter_pfeil logo_sv

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unseres Onlineangebots. Mit der Nutzung unserer Webseite bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.