»Frauen und Männer bleiben ewige Fremde«: Neue Rezension zu Lästige Liebe

In der Süddeutschen Zeitung hat Kathleen Hildebrand den »ungemein klugen« Debütroman von Elena Ferrante besprochen.

Hildebrand liest Lästige Liebe in der »fantastischen neuen Übersetzung« von Karin Krieger als feministischen Roman, der von weiblicher Emanzipation in einer männlichen Gesellschaft erzählt. Dabei erkennt sie deutliche Parallelen zur Neapolitanischen Saga:

Das arme, grobe, vor lauter Leben stinkend brodelnde Neapel wird in Ferrantes Beschreibung, wie später in der ›genialen Freundin‹, zum Höllenschlund eines alten Patriarchats und seiner scheinbar widersprüchlichen Regeln.

Ferrante stelle die gesellschaftlichen Beziehungen zwischen den Geschlechtern differenziert und ambivalent dar: Frauen und Männer seien, so Hildebrand, »bei ihr nicht einfach in gegnerischen Lagern, sondern bleiben vielmehr ineinander verstrickte, ewige Fremde.«

Mit »überwältigendem tiefenpsychologischem Feingefühl« analysiere Ferrante aber auch die Mutter-Tochter-Beziehung, die ebenfalls von Widersprüchen geprägt ist. Ihr Fazit nach Beendigung der Lektüre:

Elena Ferrante entlässt die Leser ihres Debütromans nicht mit dem befriedigten, aufgeklärten Gefühl, mit dem man aus einer Kriminalgeschichte geht. Sondern durchgewalkt, erschüttert und emanzipiert wie nach einer guten Psychoanalyse.

Hier können Sie die ganze Besprechung nachlesen »

SCHLAGWÖRTER: Gelesen und Geliebt
button_buchgewinnen_weiss button_leseprobe_b button_gewinnen_klein_weiss button_buchtrailer_klein_weiss button_burger_1 button_burger_2 button_facebook_weiss button_home button_kaufen_1_weiss button_link button_newsletter_1_weiss button_pdf_nur_schrift_weiss button_pdfdownload_nur_schrift_weiss button_pdfdownload button_pfeilnachlinks button_pfeilnachoben button_pfeilnachrechts button_pfeilnachunten button_share button_suhrkampverlag_weiss button_suhrkampverlag icon_newsletter_1 icon_newsletter_2 icon_newsletter_3 icon_newsletter_pfeil logo_sv

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unseres Onlineangebots. Mit der Nutzung unserer Webseite bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.