Ferrante-Abend auf der Leipziger Buchmesse

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse hat Eva Mattes am 15. März 2018 in der Leipziger Stadtbibliothek aus Die Geschichte des verlorenen Kindes gelesen. Gerahmt wurde die Lesung von einer Diskussion zwischen radioeins-Moderatorin Gesa Ufer und Frank Wegner, dem Lektor der Ferrante-Romane.

Wegner berichtete im Gespräch über die deutschsprachige Publikationsgeschichte und die Gründe für den Erfolg der Neapolitanischen Saga. Ferrante sei eine »Verlebendigungskünstlerin«, der es gelinge, ihre Figuren individuell und gleichzeitig symbolisch zu gestalten.

Eva Mattes, die für ihre Lesekunst kürzlich mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet wurde, las zwei Textpassagen aus dem finalen Band der Tetralogie und gab darüber hinaus Auskunft über den Studioalltag während der Hörbuchproduktion. Sie berichtete, dass sie jedes des Bücher dreimal gelesen habe, bevor das Einsprechen begann. Eine besondere Herausforderung seien die vielen Figuren der Saga gewesen, denen Mattes je eigene Stimmen verleihen wollte.

Wann die nächste Ferrante-Veranstaltung in Ihrer Nähe stattfinden, können Sie hier nachsehen »

 

 

SCHLAGWÖRTER: Ferrante Live
button_buchgewinnen_weiss button_leseprobe_b button_gewinnen_klein_weiss button_buchtrailer_klein_weiss button_burger_1 button_burger_2 button_facebook_weiss button_home button_kaufen_1_weiss button_link button_newsletter_1_weiss button_pdf_nur_schrift_weiss button_pdfdownload_nur_schrift_weiss button_pdfdownload button_pfeilnachlinks button_pfeilnachoben button_pfeilnachrechts button_pfeilnachunten button_share button_suhrkampverlag_weiss button_suhrkampverlag icon_newsletter_1 icon_newsletter_2 icon_newsletter_3 icon_newsletter_pfeil logo_sv

Wir verwenden Cookies zur Optimierung unseres Onlineangebots. Mit der Nutzung unserer Webseite bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben.